Automatisches Einhängen von Volumes deaktivieren

From macwrench
Jump to navigation Jump to search

Standardmäßig werden alle internen Volumes vom System nach der Anmeldung automatisch eingehängt, so dass sie (bei entsprechender Finderkonfiguration) in der Seitenleiste und/oder auf dem Desktop angezeigt werden.

Um nun einige der internen Volumes nicht automatisch einzuhängen, ist via Font Awesome 5 solid terminal.svg Terminal die Datei fstab wie folgt zu editieren. Dabei ist zu beachten, dass seit OS X Leopard (Version 10.5) diese Bearbeitung immer via Font Awesome 5 solid terminal.svg vifs erfolgen sollte, damit Änderungen auch ordnungsgemäß wirksam werden.

Für einen solchen Eintrag wird die UUID des entsprechenden Volume benötigt, die sich über folgende Terminal-Anweisung anhand des Pfades ermitteln lässt:

diskutil info /Volumes/MyInternalVolume | grep UUID
  Volume UUID:              12345678-1ABC-2DEF-3EDC-123456789012

Anschließend ist mit folgender Anweisung die Datei fstab zu editieren:

sudo vifs

Hierbei wird der Editor Font Awesome 5 solid terminal.svg vi benutzt. Dort ist für jedes Volume ein solcher Eintrag zu erstellen, wobei natürlich die UUID ersetzt und das Dateisystem (hier: hfs) ggf. angepasst werden muss:

UUID=12345678-1ABC-2DEF-3EDC-123456789012 none hfs rw,noauto
  Logo informations.svg
wichtige und häufig benötigte vi-Kommandos:
i    Editiermodus starten
x    aktuelles Zeichen löschen (im Editiermodus)
dd   aktuelle Zeile löschen (im Editiermodus)
ESC  Editiermodus beenden
0    Sprung an den Zeilenanfang (nicht im Editiermodus!)
$    Sprung ans Zeilenende (nicht im Editiermodus!)
:wq  Änderungen speichern und Editor beenden
:q!  Beenden und Änderungen verwerfen
Siehe auch: Font Awesome 5 solid terminal.svg vi manpage
 

Alternativ ist dies auch mit dem (kostenpflichtigen) Programm "Tinker Tool System" möglich. Für den bequemen Zugriff auf verfügbare aber nicht eingehängte Volumes eignet sich das kostenlose Hilfsprogramm "Semulov".